19_Lissabon, Anfang April 2009

admin 16. April 2009

Nach den kalten und ungemütlichen Wintertagen brauchen wir spätestens Anfang April einen Kurztrip in den Süden zum Sonne-Tanken !  Da denken die meisten an Mallorca, Spanien oder Italien, aber nur wenige an Lissabon. Dabei ist Portugals Hauptstadt sicher eine genauso gute Wahl – interessanterweise wie Rom auf sieben Hügeln an einem Fluss, dem Tejo,  gebaut.

Lissabon stand schon lange auf unserer Reiseliste - und nachdem ein entsprechender Reisebericht in unserer Tageszeitung uns neugierig gemacht hatte, war die Entscheidung gefallen.

Gewohnt haben wir im ****-Hotel “Turim Iberia” (Av. 5 de Outubro 160) in der Nähe der Metro-Station “Campo Pequeno”. Das Hotel macht zwar insgesamt einen ordentlichen Eindruck, ist wegen seines miesen Service und verschiedener Unzulänglichkeiten jedoch nicht unbedingt zu empfehlen, ; die Nähe zur Metro-Station ist positiv zu beurteilen. 

-

Diese Fotos - und ein paar mehr aus diesem Album - auch unter : 

To view these pictures - and some more of this album - click here  :

  https://goo.gl/photos/yfxZdCNm7SWiRCdZA

 oder für alle Alben 

 https://get.google.com/albumarchive/104650282851135719588

 

Fotosos zur Bildbeschreibung und -vergrößerung anklicken oder “Show as slideshow”  verwenden

 Click pictures to enlarge or use “Show as slideshow”

-

-

In Lissabon - wie schon erwähnt : erbaut auf sieben Hügeln - geht es ständig bergauf und bergab. Die dadurch entstandenen verwinkelten Gassen in den verschiedenen Stadtteilen gehören natürlich zu den Reizen, die die Stadt ihren Gästen zu bieten hat. Da aber Lissabons Einwohner - insbesondere die Älteren - nicht allzu gerne allzuviel laufen, hat man frühzeitig dieses Problem mit dem Bau der Kabelbahnen, den “Elevadores”, sowie den Straßenbahnen, den “Electricos”, weitgehend gelöst : sie erklimmen auf abenteuerliche Weise die steilsten Gassen der Stadt - was heute vermutlich auch den meisten Touristen sehr entgegenkommt - besonders als immer wieder gern gesehene Fotomotive!

Für Lissabon-Besucher ist eine Fahrt mit den verschiedenen Seilbahnen bzw. mit einer der zahlreichen altertümlichen Straßenbahnen ( bes. Linie 28 )   ein MUSS : sie  ist wie eine nostalgische Zeitreise  - wer erinnert sich nicht ans Straßenbahnfahren in seiner Kindheit ..?? - und ist einer der touristischen Höhepunkte, die Lissabon zu bieten hat!

-

 


  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben