04_Irland - Sommer 2005

admin 28. Juni 2008

In diesem Sommer haben wir uns einen langgehegten Wunsch erfüllt : eine Rundreise durch Irland. Von Düsseldorf ging´s mit “Air Lingus” nach Dublin, wo wir am Flughafen unser Auto in Empfang nahmen. In knapp 3 Wochen haben wir dann wohl die übliche Touristenroute abgearbeitet : von Dublin über Lanesborough nach Galway, weiter vorbei an den “Cliffs of Moher” nach Kilrush; von dort mit der Fähre über den Shannon weiter nach Trailee. Die Halbinsel “Dingle” und der “Ring of Kerry” gehörten zum weiteren Programm. Cork, die nächste Station und zu der Zeit Kulturhauptstadt, hat uns allerdings nicht besonders gefallen. Den Abstecher nach Kilkenny hätten wir uns auch sparen können. Über Glendalough in den Wicklow Mountains ging´s letzlich zurück nach Dublin, für das wir noch extra vier Tage eingeplant hatten. Dublin war toll, dort hätten wir noch länger bleiben können …

-

  Diese ( und noch mehr) Fotos auch unter : 

 bei Google-Photos:

 https://goo.gl/photos/s6NDSScs9w3w7NFh6

 oder für alle Alben 

 https://get.google.com/albumarchive/104650282851135719588

 

Fotosos zur Bildbeschreibung und -vergrößerung anklicken oder “Show as slideshow”  verwenden

 Click pictures to enlarge or use “Show as slideshow”

-

-

Für die Übernachtungen in Irland hatten wir ein Bed and Breakfast Paket ( sog. ” Offene B&B Schecks” für eine bestimmte Zimmer-Kategorie ). Das war eine überaus praktische Angelegenheit : alle Übernachtungen waren bei Beginn der Reise bereits pauschal bezahlt, die Übernachtungsorte allerdings noch nicht ausgesucht bzw. festgelegt. Für deren Auswahl erhielten wir einen dicken Katalog mit allen beteiligten B&B-Orten und -Familien; auf diese Weise konnten wir sukzessive per telefonischer Anmeldung jeweils aussuchen und festlegen, wann, wo und wie lange wir am nächsten Tag übernachten wollten.

Die meisten Zimmer waren denn auch in der Ausstattung sehr anständig ( TIP : mit Bad immer auf den Zusatz “ensuite” achten! ) , manche sogar fast luxuriös ! Nur mit den Duschen haben die Iren wohl so ihre Schwierigkeiten : abgesehen von meistens abenteuerlicher Handhabung und Anbringung gab´s häufig auch nicht besonders stramm Wasser, eher tröpfelnd und lauwarm… Nicht nur von ungefähr findet sich im B&B-Katalog bei manchen Angeboten der Hinweis : “Power Shower” ! Nachdem wir wussten, warum, haben wir nach Möglichkeit nur noch Zimmer nach diesem Kriterium ausgesucht …

-

 


  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben